Startseite
Wir über uns
Gehörlosigkeit
Gleisplan
Foto-Galerie
Presse
Termine
Links
Gästebuch
Kontakt

Aktuelles

Wir sind umgezogen!

Nachdem es für die Gehörlosen Eisenbahnfreunde im Pfarrheim in Offenbach immer schwieriger wurde, einen freien Termin zum Basteln zu reservieren, hat der Erste Vorsitzende kurzerhand im Hunsrück ein Haus gekauft, zu dem ein geräumiger Tanzsaal gehört.
Unsere Modulanlage passt da prima hinein, und wir werden in Zukunft auch eigene Ausstellungen organisieren können.
Bis dahin ist es natürlich noch etwas Arbeit, denn es muss ein wenig renoviert werden.
Für den Anfang nennen wir den Raum schon mal nicht mehr "Tanzsaal" sondern "Bahnhofshalle".
Die Gehörlosen Eisenbanhfreunde selbst werden auf ihrer nächsten Generalversammlung im April entscheiden, wie sich ihr Vereinsname ändert.


 


Nach oben

Modell – Hobby - Spiel 2014 in Leipzig

Der Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V. hat uns zu unserer Freude zu der diesjährigen Modell-Messe nach Leipzig eingeladen. In den letzten Wochen und Monaten haben wir viel und fleißig an unserer Anlage weiter gewerkelt, um dem Publikum in Leipzig eine schöne (und an einer Menge kniffeligen Punkten verbesserte) Anlage zeigen zu können.
Die Messe findet statt vom 03.-05. Oktober 2014.
Wir sind mit unserer Anlage zu finden auf dem Stand Nr. K 17 / I 18 in der Halle 3 und freuen uns über jeden Besucher.


 


Nach oben

Ein Neues Jahr und ganz viele gute Vorsätze:

In Offenbach wird schon wieder fleißig an unserer Modulanlage gewerkelt. Zahlreiche Um-, An- und Neubauten sind geplant. Beim Neujahrsempfang im Januar konnten die Mitglieder schon einige Teilstücke bewundern. Neu in der Anlage sind eine Bergbahn und eine Seilbahn sowie zwei weitere Module.
Bis zur nächten Ausstellung soll dann alles fertig sein, hoffentlich.


 


Nach oben

Modellbahnschau

Vom 26.-28. Oktober 2012 war unsere Modulanlage in der Halle der Freidrich-Ebert-Schule in Offenbach zu sehen. Uns war es eine besondere Freude, die Anlage aus inzwischne 29 Modulen endlich wieder einmal komplett aufgebaut zu sehen und unseren zahlreichen Besuchern aus allen WInkeln Deutschlands zeigen zu können, dass es tatsächlich so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt hatten.
Danke schön allen Unterstützern, Helfern und Besuchern der Ausstellung. Wir freuen uns auf die nächste!


 


Nach oben

Die GEFO´02 bei der 8. Erlebnis-Modellbahn-Messe

Der Modelleisenbahn-Club Pirna aus der Nähe von Dresden veranstaltet jedes Jahr eine Messe für immer andere außergewöhnliche Eisenbahnanlagen. Für 2012 hatte der Club die GEFO eingeladen. Peter Scheifele stellte für den Transport der Anlage nach Dresden seinen Reisebus zur Verfügung. Zum Einladen brauchten die GEFO etwa drei Stunden mit acht Personen um 29 Module, Werkzeugkoffer, Modul-Beine, Tische, Stühle, die Kaffeemaschine (!), Infomaterial und Schilder in den Bus zu verstauen und mit 36 Gummigurten zu sichern. Natürlich war der Bus dann mit rund 5000 Personen alleine auf der Modulanlage total überladen.
Zwölf Personen begleiteten die Anlage nach Dresden, um die GEFO bei der Ausstellung vom 17.-19. Februar würdig zu vertreten. In der Messe waren innerhalb einer Stunde die 29 Module aufgebaut. Die anderen Vereine staunten. Die GEFO waren stolz. Ein paar technische Probleme hatten die GEFO leider doch, besonders das Modul mit dem Streichelzoo machte Probleme. Aber die Züge konnten fahren.
In den drei Tagen der Ausstellung kamen 12.500 Besucher. Besonders an der Anlage der GEFO blieben die Leute lange stehen, denn da gab es viel zu entdecken. Die Kinder liebten die Busse mit Tunnel und Brücken, die Erwachsenen staunten besonders über die sich bewegenden Hühner auf dem Heuhaufen. Hin und wieder bemerkte jemandem, dass es sich bei dem ausstellenden Verein tatsächlich um gehörlose Menschen handelte. Die meisten Leute lösten das unerwartete Kommunikationsproblem, indem sie einfach Daumen hoch für die Anlage zeigten. Kommunikation ist gar kein Problem, wenn man weiß, worum es geht.
Der SWR filmte bei der Ausstellung die verschiedenen Anlagen für „Eisenbahnromantik“. Hagen von Ortloff machte Interviews. Eine Vorausschau ist schon auf der Internetseite von Eisenbahnromantik zu finden. Im Fernsehen wird es voraussichtlich im Dezember 2012 gezeigt.
Ein Höhepunkt für die GEFO war das Verladen der Anlage nach Ende der Ausstellung zurück in den Bus. Das Aufbausystem mit Goldkontakten und dem Bein-Stecksystem fand viel Anerkennung. Einige Aussteller unterbrachen ihre Abbauarbeiten, um schnell einen Blick in den Reisebus zu werfen und sich das anzuschauen: ein Reisebus voller Eisenbahn.


 


Nach oben

Stand 4210, Modellbau-Messe

14. November 2009
Friedrichshafen – Erstmalig zeigte auf der Modellbau-Messe in Friedrichshafen vom 30.10. - 01.11.2009 ein Verein gehörloser Eisenbahnfreunde seine Modellbahn-Anlage.
Die Mitglieder der GEFO´02 verstauten sorgsam alle 25 Module ihrer H0-Modellbau-Anlage in einem LKW und fuhren damit an den Bodensee, um die Anlage dort drei Tage lang auf Einladung auf der Modellbau-Messe zu zeigen.
Für manch einen Messe-Besucher war es eine Überraschung, denn man erwartet nicht unbedingt unter den Ausstellern einer Modellbau-Messe einen Verein mit gehörlosen Mitgliedern zu finden. Entsprechend groß war am Anfang die Nervosität auf beiden Seiten. Die Gehörlosen wussten nicht so recht, wie sie technische Fragen der hörenden Besucher zu ihrer Anlage beantworten sollten. Die Hörenden wussten nicht so recht, wie sie diese Fragen stellen sollten. Aber schon nach einem halben Tag Messe und hin und wieder mit Unterstützung einer Dolmetscherin hatten alle raus, wie das geht. Das Hauptthema „Eisenbahn“ stand sowieso fest.
Die Mitglieder der GEFO´02 verteilten Prospekte des Vereins und Postkarten mit dem Fingeralphabet, das besonders die Kinder gern in Empfang nahmen um sogleich ihren Namen in Fingeralphabet zu buchstabieren. Andere GEFO´02 - Mitglieder verstanden sofort, dass die meisten Besucher nur wissen wollten, wie das Car-System funktioniert, was sie ebenso fachmännisch wie wortlos in den einfachsten internationalen Gebärden erklärten. Da war es auch egal, ob der fragende Besucher ein Italiener oder ein Franzose ist, die sich hier rund um den Bodensee auch zu der Messe eingefunden haben. An anderen Messeständen hatte man mit mehr Kommunikationsproblemen zu kämpfen.
Große Begeisterung erregten neben der liebevollen Landschaftsgestaltung der Anlage das Car- System, mit dessen Hilfe große und kleine Autos im Maßstab 1:87 über Brücken und durch Tunnels über die Anlage flitzten.
Wenn die begeisterten Besucher von Stand 4210 weiter wanderten, dann verabschiedeten sie sich mit einer international verständliche Gebärde, ohne dass es irgendjemand vormachen musste: „Daumen hoch“ für eine supertolle Modellbahn-Anlage.


 


Nach oben

00063951



Nach oben

08. September 2009

Endlich ist es geschafft und wir gehen mit unserer Homepage online!



Nach oben

Impressum